Kalibrierung von Optischen Streulicht Partikelzählern für Reinraumluft gemäß ISO 21501-4

Als grundlegende Maßnahmen verlangt ISO 21501-4, in einem zeitlichen Mindestabstand von zwölf Monaten, die Größenkalibrierung (size calibration) mit eventueller Justierung.
Obligatorisch ist die nachfolgende Verifikation des korrespondierenden Fehlers (size error) mit Bestimmung der Größenauflösung (size resolution).
Auch sind die Zähleffizienz (counting efficiency) zuzüglich Genauigkeit des Probendurchflusses (sampling volume uncertainty) zu dokumentieren.

Die Kalibrierung der Größenkanäle basiert auf der Verwendung von Monodispersen Latex Partikeln (PSL Partikeln) mit bekanntem Mittelwert und bekannter Verteilung. Diese Partikel werden in den Partikelzähler (OPC) eingespeist, während gleichzeitig die Antwortsignale an der detektierenden Photodiode aufgezeichnet werden.

Lesen Sie hier weiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PMT (GB) Limited hat als erste europäische Firma die Akkreditierung nach ISO 17025 für die Kalibrierung von Partikelzählern erhalten.